Anhalten. Herzensgebet


Matthias Möller

"Halt an, wo läufst du hin, der Himmel ist in dir, suchst du ihn anderswo, du fehlst Gott für und für!", schrieb Angelus Silesius. Doch wie kann man in der Unrast des stressigen Lebens anhalten und was bedeutet es, den Himmel in sich zu suchen? Das Herzensgebet ist ein zugleich alter und moderner Weg zu sich selber und zu Gott. Es wird in der Ostkirche seit Urzeiten praktiziert und besteht aus einigen wenigen methodischen Schritten: von der Meditation in der Natur über die Achtsamkeit auf den eigenen Körper, insbesondere den Atem, bis zum Herzensgebet mit dem Namen "Jesus Christus". Diese Schritte werden im Kurs vorgestellt, eingeübt und reflektiert. Im Gruppengespräch, bei Bedarf gerne auch im Einzelgespräch, können individuelle Probleme besprochen werden.
Termin(e)
17.04.2023, 18:00-20:00
Ort
Evang.-Luth. Kirche “Zu den Barfüßern”,
Mittlerer Lech 1,
86150 Augsburg
Wegbeschreibung bei Google Maps