Geschichte und Gegenwart des Protestantischen Friedhofs


Erwin Stier

Im Jahr 1534 wurde der Protestantische Friedhof vom Magistrat der Stadt Augsburg angelegt. Seit dem Westfälischen Frieden 1648 ist er im Besitz der fünf evang.-luth. Innenstadtgemeinden. Die Friedhofskirche wurde im Jahr 1825, die Leichenhalle 1837 erbaut. Bereits aus dem Jahr 1700 stammt das Verwaltungsgebäude.
Der ca. zweistündige Spaziergang thematisiert die Friedhofs- und Bestattungskultur. Er führt zu Gräbern bekannter Persönlichkeiten und stellt historische Grabdenkmäler vor. Schließlich wird auch die Friedhofskirche erläutert, Augsburgs einzigen klassizistischen Kirchenbau.
Termin(e)
Ort
Protestantischer Friedhof,
Haunstetter Str. 36,
86161 Augsburg
Wegbeschreibung bei Google Maps
Typ
Präsenzveranstaltung