Gier: Wenn genug nicht genug ist
Über eine der Todsünden

Barbara Streidl

Über Gier wurde nicht nur in der griechischen Antike oder in der christlichen Dogmatik nachgedacht. Barbara Streidl beleuchtet diese allgegenwärtige "Sünde" im Hier und Heute. Miethaie, Börsenspekulanten oder ausbeuterisch agierende Unternehmen - sie alle werden von Gier angetrieben. Doch die Gier steckt in uns allen. Wir Menschen wollen einfach immer mehr, auch dann, wenn es auf Kosten anderer geht. Wir wissen das und tun es dennoch. Warum? Weil wir es können, weil es für uns normal ist, viel zu haben und trotzdem mehr zu wollen. Barbara Streidl beleuchtet die Gier in uns: Woher kommt sie, wo begegnen wir ihr, was macht sie mit uns und wie können wir sie bezwingen? Falls wir das überhaupt wollen ...
Termin(e)
Ort
Annahof, Hollbau, Ernst-Troeltsch-Raum, EG,
86150 Augsburg
Wegbeschreibung bei Google Maps
Typ
Präsenzveranstaltung