Lebensende, Sterben und Tod zur Sprache bringen - Was gut tut und was nicht


Lebensende und den Tod haben wir weitgehend aus unserem Leben verbannt. Darüber in guter Weise zu sprechen und damit überhaupt umzugehen, fällt vielen schwer. Dabei sind wir alle früher oder später mit der Endlichkeit unseres Lebens konfrontiert.
An diesem ökumenisch angelegten Gesprächsabend mit Pfarrer Waldemar Pisarski (ev.) und Pfarrer Michael Saurler (kath.) geben die beiden Seelsorger Einblick in ihre Arbeit und berichten von Ermutigungen aus Sterbebegleitung, Sprechen mit Betroffenen und aus Hospizbewegung und Palliativmedizin. Im Fokus steht dabei die innere Haltung, wie man selbst mit dem Thema Sterben und Tod sensibel, hörend, helfend und trostvoll umgehen kann. Es wird genügend Raum sein für anstehende Fragen.
Termin(e)
Ort
Evang. Gemeindehaus Oettingen,
Nördlinger Str. 5,
86732 Oettingen
Wegbeschreibung bei Google Maps
Typ
Präsenzveranstaltung
Anbieter
Ausstattung
Rollstuhlgeeignet; Barrierefreies WC