Stein & Tür
Jüdische Spuren im Sebalder Pfarrhof

Im Zuge der Instandsetzungsmaßnahme des Sebalder Pfarrhofes kam es 2019 und 2020 zu sensationellen Wiederentdeckungen historischer Zeugnisse jüdischen Lebens in Nürnberg: In der Eingangshalle des Pfarrhofes wurde ein jüdischer Grabstein von 1334 und eine Holzbrettertür von ca. 1500 mit hebräischem Haussegen wiederentdeckt. Die Kirchengemeinde hat diese Wiederentdeckungen zusammen mit der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg zum Anlass genommen, die Ausstellung „Stein & Tür“ im Pfarrhof einzurichten.
Kooperation mit Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
Termin(e)
08.02.2023, 19:00-21:00
Kosten
Dr. Martin Brons, Pfarrer an St. Sebald udn St. Egidien
Ort
Ortsangabe siehe Detailansicht,
90403 Nürnberg
Wegbeschreibung bei Google Maps
Typ
Präsenzveranstaltung