Wolfgang Buck. VISÄWIE
Der Förderkreis des Rudolf-Alexander-Schröder Hauses lädt ein

„Des lichd visäwie vom Bohnhof“ - mit dieser Ortsangabe zeigte Wolfgang Bucks Oma Kuni, dass sie durchaus Fremdsprachen beherrschte. Das Programm VISÄWIE ist nach der vereinsamenden Coronazeit eine Reminiszenz an die Menschen gegenüber. Seit mehr als 30 Jahren spielt Wolfgang Buck seine Songs im fränkischen Dialekt begleitet von wunderbarem Gitarrenspiel.
Gebühr: € 16,– mit Anmeldung (Abendkasse € 18,–)
Karten: Schröder-Haus, Evang. Luth. Dekanat, Falkenhaus, Stephansbuchhandlung und Abendkasse
Termin(e)
Ort
St. Stephan,
Wilhelm-Schwinn-Platz 1,
97070 Würzburg
Wegbeschreibung bei Google Maps
Typ
Präsenzveranstaltung
Anbieter