Schockmomente

Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24, München

Harold James beschreibt die Geschichte der modernen Weltwirtschaft, die die großen wirtschaftlichen (und im Gefolge politischen) Krisen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute miteinander in Beziehung setzt. Von den Hungersnöten ab 1840 über die Hyperinflation 1923, die Ölkrise der 1970er-Jahre, die Finanzkrise 2008/09 bis zur Coronakrise lässt sich, so James, beobachten, wie Versorgungsengpässe […]

Umbrüche – Abbrüche – Aufbrüche

Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24, München

Unsichere Zeiten hat es zwar immer schon gegeben. Aber die zunehmende persönliche Betroffenheit macht hilfloser und emotional abhängiger. Doch ist das wirklich so? Oder brauchen neue Zeiten nur ein mutiges Umgestalten mit Hilfe bisher ungedachten Denkens und ungefühlten Fühlens? Entwerfen Sie an drei Abenden miteinander neue Haltungen und Perspektiven für Ihre ganz persönliche, lebenswerte Zukunft. […]

Das Schweigen der Männer

Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24, München

Sobald Kommunikation die sachliche Ebene verlässt und Emotionen ins Spiel kommen, fühlen viele Männer sich inkompetent und verletzlich. Sie haben das Reden über Gefühle als Kind meist nicht gelernt. Ihre Väter lebten es ihnen vor und Ihre Söhne lernen es von ihnen, die Generationen hindurch: Ihre Probleme machten sie mit sich selbst oder mit Kumpels […]

Sexualität und Männlichkeit

Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24, München

Ich kann und will immer! Realität trifft auf Mythos. Wer hat Dich denn aufgeklärt - wurdest du aufgeklärt, wie? Wie lang soll er denn eigentlich sein und genügt er? Wer weiß denn wie die eigenen Sexualorgane innen aussehen und funktionieren und wer weiß es bei der Frau? Und woher … Wie war das erste Mal […]

Der schmale Grat der Männlichkeit

Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24, München

Im Gegensatz zu Frauen ist bei Männern die Bandbreite, mit der man gesellschaftlich akzeptable Männlichkeit zeigen kann, sehr schmal: Farblos bis Klischeemännlich, nicht zu weiblich, nicht zu aggressiv - das ist, wie der Mann zu erscheinen hat. Ist er nicht kernig genug, ist er ein Weichei, ist er es, dann ein Macho - fühlen wir […]